Artikel

Deutschland-Premiere für die RheinLand Existenz-Rente

Wer krankheits- oder unfallbedingt als „voll erwerbsgemindert“ eingestuft wird, droht schnell den Halt zu verlieren. Die Diagnose ist niederschmetternd, denn allzu häufig ist der finanzielle Absturz damit vorprogrammiert. Weil die eigene Arbeitskraft plötzlich nicht mehr ausreicht, um den bisherigen Lebensstandard zu sichern, steht alles auf dem Prüfstand, denn Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung – oder aus anderen Versorgungswerken – sind im Falle der vollen Erwerbsminderung oft knapp bemessen. Bei voller Erwerbsminderung kann allein aus dieser Absicherung die Existenz kaum gesichert werden.

 

Der Staat hat dies erkannt und fördert seit dem 01.01.2014 die private Absicherung der vollen Erwerbsminderung. Vor diesem Hintergrund bringt die RheinLand Versicherungsgruppe unter dem Namen "Existenz-Rente" ein deutschlandweit bislang einzigartiges Produkt auf den Markt: eine steuerlich geförderte, staatlich zertifizierte Erwerbsminderungsrente, die bei voller Erwerbsminderung eine lebenslange monatliche Rente garantiert.

Die maximal versicherbare Rente beträgt 1.500 Euro monatlich für Pflichtversicherte in der gesetzlichen Rentenversicherung und 2.500 Euro monatlich für alle anderen, beispielsweise Selbstständige. Die Leistung wird bis zu 36 Monate rückwirkend gewährt. Während der Versicherungsdauer ist die versicherte Rente ab dem 55. Lebensjahr gestaffelt, somit richtet sich die versicherte Rentenhöhe nach dem Alter des Versicherten. Eine Rente im Rentenbezug ist von der Staffelung nicht betroffen.

 

Das Risiko, voll erwerbsunfähig zu werden, betrifft jeden Menschen gleichermaßen. Niemand kann sich davor schützen, durch unglückliche Umstände vorübergehend oder dauerhaft in die Situation zu geraten, weniger als drei Stunden täglich einer beliebigen Tätigkeit nachzugehen. Grundsätzlich kann angenommen werden, dass die gesetzliche Erwerbsminderungsrente nur rund ein Drittel vom monatlichen Bruttoverdienst – abzüglich eines Kranken- und Pflegeversicherungsbeitrags – beträgt. Häufig sind dies nur einige hundert Euro.
Durch das 2013 verabschiedete Altersvorsorge-Verbesserungsgesetz sind neue Grundlagen geschaffen worden, die private Vorsorge durch steuerlich begünstigte und staatlich zertifizierte Produkte zu stärken. Ziel ist es, der öffentlichen Hand keine weiteren Soziallasten aufzubürden. Die RheinLand-Gruppe ist sich dieser Verantwortung bewusst und bietet mit der Existenz-Rente hervorragende Möglichkeiten, zu einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis die eigene Zukunft lebenslang zu sichern.

 

Risikoträger der Existenz-Rente ist die Credit Life AG, ein Unternehmen der RheinLand Versicherungsgruppe.

 

nach oben