Egal wann und wo

Unfall-Versicherung für Erwachsene

 

Wer hat sich nicht schon einmal über die Missgeschicke anderer Menschen amüsiert? Ob abends vor dem Fernseher oder im Freundeskreis. Solange nachher alle darüber lachen können, ist das in Ordnung. Mitunter ist das Missgeschick aber nicht so lustig, wie es zuerst aussah. Dann bleibt einem das Lachen schnell im Halse stecken.

Wird das kleine Missgeschick zu einem ausgewachsenen Unfall, sind die Folgen nicht selten dauerhaft. Eventuell kommen sogar Existenzängste hinzu. Denn zwei Drittel aller Unfälle passieren zu Hause oder in der Freizeit. Und damit gibt es keine Zahlung aus der gesetzlichen Unfallversicherung.

Die RheinLand Unfall-Versicherung zahlt, egal wann und an welchem Ort der Unfall passiert.

Ihre Leistungen

Weltweiter Schutz, rund um die Uhr.

 

Je nach Vereinbarung mit

  • Invaliditätsleistung als Kapitalbetrag (350%- bzw. 500%-Progression oder Mehrleistung ab 90% Invalidität)
  • Lebenslange Unfall-Rente ab 50% Invalidität mit oder ohne Dynamisierung im Leistungsfall
  • Todesfallleistung bei Tod infolge eines Unfalls
  • Krankenhaus-Tagegeld
  • Übergangsleistung (wird gezahlt, wenn der Versicherungsnehmer 6 Monate nach dem Unfall noch um mind. 50% beeinträchtigt ist. Häufig kann der Invaliditätsgrad erst nach Abschluss des Heilverfahrens festgestellt werden; die Übergangsleistung dient dazu, diese Zeit zu überbrücken.)

 

Höhere Auszahlung durch Progression:
Bei schweren Unfällen steigt die Leistung überproportional an. Bei der 500%-Progression bis auf das 5fache der Versicherungssumme.

Ihre Highlights

in der Unfall-Versicherung Premium

 

  • Kosmetische Operationen zur Behebung sichtbarer Unfallfolgen inklusive Zahnbehandlungen und -ersatz bis 50.000 Euro
  • Dynamische Erhöhung der Unfall-Rente im Leistungsfall wählbar
  • Sofortleistungen bei Schwerverletzungen
  • Mitversicherung von bestimmten Infektionskrankheiten und Impfschäden
  • Infektionen durch Zeckenbisse, Insektenstiche und -bisse sowie Tierbisse
  • Bergungskosten im Inland bis 100.000 Euro für Such-, Rettungs- und Bergungseinsätze (im Ausland bis 200.000 Euro)
  • Tauchtypische Krankheiten wie die Caissonkrankheit (Taucherkrankheit)
  • Bestimmte Verletzungen durch Eigenbewegungen

Tarife und Versicherungsschutz

 

Versichert sind die bleibenden Folgen von Unfällen – rund um die Uhr, weltweit.

Alle Personen von 18 bis 79 Jahren können mit der Unfall-Versicherung abgesichert werden.

Die Invaliditätsleistung ist die zentrale Leistungsart der Unfall-Versicherung.

Führt ein Unfall zu einer dauerhaften körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung, liegt für die Unfall-Versicherung Invalidität vor. Sie erhalten je nach Grad der Invalidität eine Invaliditätsleistung.

Die Höhe der Invaliditätsleistung richtet sich nach der Versicherungssumme und dem Invaliditätsgrad. Der Invaliditätsgrad drückt die unfallbedingte Beeinträchtigung in Prozent aus. Er wird nach medizinischen Gesichtspunkten bemessen.

Mit den Gliedertaxen werden die Invaliditätsgrade für den vollständigen (Funktions-)Verlust von bestimmten Körperteilen und Sinnesorganen festgelegt. Bei teilweisem Verlust gelten die Invaliditätsgrade anteilig.

Je höher der Invaliditätsgrad, desto mehr wird ausgezahlt: Bei einem Invaliditätsgrad von 100% wird die Versicherungssumme komplett ausgezahlt. Bei niedrigeren Graden wird die Auszahlung entsprechend angepasst.

 

Die Gliedertaxen variieren je nach gewähltem Tarif.

GliedertaxenStandardPlusPremium

Arm im Schultergelenk

70 %80 %80 %

Arm bis oberhalb des Ellenbogengelenks

65 %80 %80 %

Arm unterhalb des Ellenbogengelenks

60 %75 %75 %

Hand im Handgelenk

55 %70 %75 %

Daumen

20 %30 %30 %

Zeigefinger

10 %20 %20 %

Anderer Finger

5 %12 %12 %

Mehrere Finger einer Hand

bis 45 %

bis 60 %

bis 75 %

Bein über der Mitte des Oberschenkels

70 %75 %80 %

Bein bis zur Mitte des Oberschenkels

60 %70 %75 %

Bein bis unterhalb des Knies

50 %65 %65 %

Bein bis zur Mitte des Unterschenkels

45 %60 %60 %

Fuß

40 %50 %60 %

Große Zehe

5 %15 %15 %

Andere Zehe

2 %5 %5 %

Auge

50 %50 %60 %

Auge, wenn anderes Auge bereits vollständig funktionsunfähig ist

-75 %75 %

Gehör auf einem Ohr

30 %40 %45 %

Gehör auf einem Ohr, wenn Gehör des anderen Ohrs bereits vollständig funktionsunfähig ist

-50 %55 %

Gehör auf beiden Ohren

60 %80 %80 %

Ein Auge und Gehör auf einem Ohr

80 %100 %100 %

Geruchssinn

10 %15 %20 %

Geschmackssinn

5 %15 %20 %

Sprechvermögen

40 %100 %100 %

Niere

-25 %25 %

Niere, falls eine Niere bereits verloren war

-100 %100 %

Beide Nieren

-100 %100 %

Milz

-10 %10 %

Milz bei Kindern unter 14 Jahren

-20 %20 %

Gallenblase

-10 %10 %

Magen

-20 %20 %

Lungenflügel

-50 %50 %

Zwölffinger-, Dünn-, Dick- oder Enddarm

-je 25 %je 25 %

 

Zur Wahl stehen die Standard-Deckung als Basisschutz, die umfangreichere Plus-Deckung und unsere beste Premium-Deckung mit vielen mitversicherten Extras.

Welche Leistungen enthalten sind, sehen Sie kompakt in der Leistungsübersicht.

Extras für Senioren

Für alle ab 62 Jahren

 

 

Schmerzensgeld bei Oberschenkelhalsbruch

Bei einer der häufigsten Frakturen bei älteren Menschen gibt es Schmerzensgeld. Auch Oberschenkel- und Oberarmbruch sind mitversichert.

 

Unfall-Pflegegeld

Nur wenige können die finanzielle Belastung einer Pflegebedürftigkeit nach einem Unfall alleine stemmen. In den meisten Fällen sind die Kinder oder der Staat gefordert.

Mit dem Unfall-Pflegegeld bewahren Sie Ihre finanzielle Unabhängigkeit, denn ab Pflegegrad 3 infolge eines Unfalls erhalten Sie eine feste monatliche Einnahme.

Die Höhe des Unfall-Pflegegeldes hängt vom Invaliditäts- und vom Pflegegrad ab. In der Tabelle sehen Sie die monatlichen Leistungen.

 

Das Schmerzensgeld bei Oberschenkelhalsbruch und das Pflegegeld sind Zusatzversicherungen. Sie schließen sie in Kombination zur RheinLand Unfall-Versicherung ab.

Invaliditätsgrad

bei Pflegegrad 3

ab Pflegegrad 4

1 bis 5 %

50 Euro

100 Euro

6 bis 10 %

100 Euro

200 Euro

11 bis 20 %200 Euro

400 Euro

21 bis 30 %300 Euro

600 Euro

31 bis 40 %

400 Euro

800 Euro

41 bis 50 %

500 Euro

1000 Euro

51 bis 60 %

600 Euro

1200 Euro

61 bis 70 %

700 Euro

1400 Euro

71 bis 80 %

800 Euro

1600 Euro

81 bis 90 %

900 Euro

1800 Euro

91 bis 100 %

1000 Euro

2000 Euro

Reha-Management

Nach der akuten medizinischen Versorgung ist es für Unfallopfer besonders wichtig, mit den richtigen Reha-Maßnahmen den Heilungsprozess zu fördern. Das Reha-Management bietet die optimale Unterstützung bei unfallbedingten Gesundheitsschäden. Die Schwerpunkte liegen auf der Beratung sowie Vermittlung und Organisation von Hilfsleistungen.

 

Leistungen:

  • Vermittlung qualifizierter Tagesmütter
  • Organisation der Haustierversorgung
  • Unterstützung durch Reha-Management
  • Unterstützung und Beratung bei der beruflichen Wiedereingliederung
  • Beratung zum behindertengerechten Umbau von Wohnung und Pkw
  • Einkaufsservice
  • Menüservice
  • Wohnungsreinigung

 

Reha-Management ist eine Zusatzversicherung. Sie schließen sie in Kombination zur RheinLand Unfall-Versicherung ab.

 

Unfall-Assistance

Morgendliche Routinen sind sehr unterschiedlich. Die einen drehen sich im Bett noch einmal um. Die anderen drehen eine flotte Runde durch den Park, um wach zu werden. Egal wie Sie Ihren Tag beginnen, nach einem Unfall kann alles anders sein. Die einfachsten Tätigkeiten werden zur Herausforderung. Mit den Leistungen der Unfall-Assistance erhalten Sie für bis zu sechs Monate nach der Akutbehandlung Unterstützung.

 

Leistungen:

  • Kinderbetreuung im Notfall
  • Pflegeberatung und -schulung
  • Menüservice: tägliche oder wöchentliche Essenslieferungen
  • Haushaltshilfe für Wohnungs- und Wäschereinigung, Besorgungen und Einkäufe
  • Haustierversorgung
  • Unterstützung bei Arzt- und Behördengängen
  • Fahrtkosten / Fahrdienst zu Ärzten, Therapien und Behörden usw.

 

Unfall-Assistance ist eine Zusatzversicherung. Sie schließen sie in Kombination zur RheinLand Unfall-Versicherung ab.

nach oben