Lückenfüller mit staatlicher Förderung

Förder-Rente: So sichern Sie sich Zuschüsse vom Staat

 

Nicht nur für die Zähne gilt: Schließen Sie Lücken rechtzeitig und sicher. Zum Glück können Sie bei Ihrer Altersvorsorge auf den Bohrer verzichten und direkt mit der Füllung beginnen. Das geeignete Mittel nennt sich Förder- oder auch Riester-Rente – eine staatlich geförderte Altersvorsorge. Gefördert wird mit Sparzulagen und Steuervorteilen in der Ansparphase.

 

Die Riester-Rente wird mit Zulagen und Steuerbegünstigungen in der Ansparphase gefördert.

Bis zu 2.100 Euro können Sie als zusätzliche Altersvorsorgeaufwendungen bei der Einkommenssteuererklärung geltend machen. Übersteigt die Steuerersparnis die Zulagenhöhe, erhalten Sie die Differenz als Steuerrückzahlung.

Wie hoch Ihre jeweiligen Zulagen ausfallen, können Sie der Tabelle entnehmen.

 

Ihre Zulagenförderung im Jahr 2018

 

Höchst-Eigenbeitrag (inkl. Zulagen)

2.100 €

Mindest-Eigenbeitrag (inkl. Zulagen)

4%

Grundzulage für den Förderberechtigten

175 €

Grundzulage für mittelbar förderberechtigte Ehegatten

175 €

Kinderzulage (je Kind, geboren bis 2007)

185 €

Kinderzulage (je Kind, geboren ab 2008)

300 €

Berufseinsteiger-Bonus (einmalig bis zum 25. Lebensjahr)

200 €

 

In den Genuss der Förderung gelangen alle, die z.B. Pflichtbeiträge in die gesetzliche Rentenversicherung oder in die Alterssicherung der Landwirte zahlen. Auch Empfänger von Besoldung und Amtsbezügen wie Beamte, Soldaten und Richter gehören zu den förderberechtigten Personen.

Vor allem profitieren aber Familien, Alleinstehende oder auch gut verdienende Paare von der Riester-Förderung. Bei Ehepaaren können sogar die Ehepartner, die nicht förderberechtigt sind, Zulagen für einen eigenen Förder-Renten-Vertrag erhalten.

Sie erhalten Ihre Rente ab dem 67. Lebensjahr als lebenslange Rente oder als Teilkapitalauszahlung (bis zu 30% sind förderunschädlich) mit anschließender Restverrentung. Ein vorgezogener Rentenbeginn ist frühestens ab Ihrem vollendeten 62. Lebensjahr möglich.

Das Vertragsguthaben kann an den Ehepartner oder eingetragenen Lebenspartner vererbt werden. Die Förderung bleibt dabei erhalten. Wird das Guthaben z.B. an Kinder vererbt, müssen die Förderung zurückgezahlt und die Kapitalerträge versteuert werden.

 

Ja. Als steuerpflichtiges Einkommen fallen auf die Rentenleistung Steuern an. Allerdings wird sie nur mit dem niedrigen "Rentner-Steuersatz" besteuert.

VarioInvest FörderRente

Fondsgebunden

So riestern Sie effektiv

Mit Förderung von Staat und Arbeitgeber

 

Altersvorsorgewirksame Leistungen (AVWL) sind Bestandteil vieler Tarifverträge und dienen der Förderung privater Vorsorge. Mit diesen Leistungen kann Ihr Arbeitgeber jetzt den Aufbau Ihrer privaten Altersvorsorge unterstützen, indem er die AVWL in eine von Ihnen privat abgeschlossene Förder-Rente (Riester) einzahlt.

 

Sie profitieren von doppelter Förderung

Förderung durch den Arbeitgeber: Ihr Arbeitgeber überweist den von Ihnen festgelegten Beitrag in Ihre Förder-Rente.

Förderung durch den Staat: Der Staat unterstützt die nach Riester-Kriterien anerkannte Förder-Rente mit Zulagen und Steuervorteilen.

Vertragspartner und Risikoträger ist Zurich Deutsche Herold Lebensversicherung AG

nach oben