Wenn die Gesundheit nicht mehr mitspielt

Einkommenssicherung mit der Berufsunfähigkeits-Versicherung

 

So schön es ja sein kann, nicht mehr arbeiten zu müssen – nicht mehr arbeiten zu können, ist etwas ganz anderes. Wer aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig aus dem Berufsleben ausscheidet, hat sehr oft mit erheblichen finanziellen Einbußen zu rechnen. Gut für den, der rechtzeitig auf eine Berufsunfähigkeits-Versicherung gesetzt hat.

Auch Verbraucherschützer empfehlen die Berufsunfähigkeits-Versicherung uneingeschränkt. Dabei gilt: Je früher Sie sich absichern, desto besser. Wer z.B. als Berufseinsteiger startet, ist direkt von Berufsbeginn an mit niedrigen Beiträgen und umfassenden Leistungen abgesichert.

 

 Jeder vierte Beschäftigte kann im Laufe seines Arbeitslebens seinem Job krankheitsbedingt nicht mehr nachgehen. Dabei sind die Ursachen nicht exotisch: Meist sind es psychische Erkrankungen, Nerven- oder Rückenleiden, Krebs oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Eine rechtzeitige private Vorsorge hat hier schon viele vor dem finanziellen Aus bewahrt.

Grundsätzlich sollte sich jeder Berufstätige frühzeitig absichern. Aber nahezu unverzichtbar ist sie für alle gesetzlich Rentenversicherten, für Gutverdiener oberhalb der Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung oder für Selbstständige und Freiberufler.

Nein. Eine gesetzliche Rente wird nur noch im Fall einer Erwerbsminderung, also einer generellen Arbeitsunfähigkeit, geleistet. Die Höhe der Rente richtet sich nach der Stundenzahl, die man noch täglich arbeiten kann. Dabei wird auf Ihre ausgeübte Tätigkeit, auf Ausbildung und Qualifikation keine Rücksicht genommen.

Tägliches Leistungsvermögen

Anspruch auf
Erwerbsminderungsrente
Voraussichtliche
Höhe der Rente
mehr als 6 Stundenkeine Rente
von 3 bis 6 Stundenhalbe Renteca. 15% des letzten Bruttoeinkommens
weniger als 3 Stundenvolle Renteca. 30% des letzten Bruttoeinkommens

Hiermit können Sie rechnen

  • Volle Leistung ab 50% Berufsunfähigkeit
  • Prognosezeitraum von nur 6 Monaten
  • Rückwirkende Leistung nach 6 Monaten ununterbrochener Berufsunfähigkeit
  • Beitragsbefreiung im Leistungsfall
  • Verzicht auf abstrakte Verweisung auf anderen Beruf oder andere Tätigkeit
  • Hilfe bei der Wiedereingliederung ins Berufsleben
  • Erhöhungsoption ohne erneute Gesundheitsprüfung (einmalig ohne, sonst mit Anlass)
  • Beitragsdynamik

 

Extra-Schutz

Gestalten Sie Ihre Absicherung umfangreicher

 

Der Extra-Schutz passt Ihre Berufsunfähigkeits-Rente an steigende Lebenshaltungskosten an. Nach dem ersten Rentenjahr erhöht sich Ihre Rentenleistung automatisch jedes Jahr um mindestens 2%.

Der Extra-Schutz ermöglicht Ihnen außerdem, eine Rente wegen Arbeitsunfähigkeit zu beantragen, wenn Sie seit mindestens sechs Monaten krankheitsbedingt arbeitsunfähig sind. Die Rentenleistung erhalten Sie sofort ohne weitere Prüfung und rückwirkend für den nachgewiesenen Zeitraum für bis zu max. 18 Monate.

Vertragspartner und Risikoträger ist die Credit Life AG, eine 100%-ige Tochtergesellschaft der RheinLand Versicherungsgruppe.

nach oben