Sie sind hier:
UMD-App kostenfrei herunterladen:

 

> Android-App im Google PlayStore 

> iOS-App im iTunes Store

 

Sie haben noch Fragen zu unserer App?
Schreiben Sie uns

Hinweis zum Datenschutz

Im Rahmen von Auto-Notruf-Plus werden nur Daten übermittelt, wenn der Unfallsensor einen Unfall registriert oder Sie manuell Hilfe anfordern. Damit wir Ihnen Hilfe zukommen lassen können. 

Eine permanente Aufzeichnung des Fahrverhaltens (z. B. Beschleunigung, Geschwindigkeit usw.) findet nicht statt.

Auto-Notruf-Plus

Gut und sicher unterwegs

Wer mit dem Auto unterwegs ist, braucht Schutz.

Mit Auto-Notruf-Plus der RheinLand Versicherungen sind Sie sicher, wenn mal was schief geht: Dank des integrierten Unfallmeldedienstes mit automatischem Notruf nach einem schweren Unfall oder schneller Hilfe bei Panne/Blechschaden.

Und weiteren nützlichen Services wie Hilfen im Haushalt oder zuverlässige Unterstützung bei Arzt- und Behördengängen, falls Sie oder Ihre Mitfahrer durch den Unfall verletzt werden - das bietet Ihnen nur RheinLand Auto-Notruf-Plus.

 

Woraus besteht Auto-Notruf-Plus?

Auto-Notruf-Plus beinhaltet: 

  • den Unfallmeldedienst,
  • einen Unfallmeldestecker,
  • die Unfall-/Pannenmelde-App,
  • Abschleppkosten bis 500 Euro sowie
  • den Unfall-Assistenten, unsere Mehrwert-Leistung für Sie

RheinLand Auto-Notruf-Plus - für ein sicheres Fahrgefühl

Mit RheinLand Auto-Notruf-Plus fahren Sie noch sicherer. Denn neben dem umfassenden Schutz aus Ihrer RheinLand Kfz-Versicherung bietet Auto-Notruf-Plus starke Zusatzleistungen inklusive:

  • Unfallmeldedienst
    - Automatischer und manueller Notruf bei Unfall
    - Manueller Notruf bei Panne
    - Soforthilfe bei Unfall und Panne
    - Organisation von Rettung bei Personenschäden
  • Abschleppen
    Benötigen Sie einen Abschleppdienst, kann dieser über die RheinLand UMD-App angefordert werden. Wird das Abschleppen von uns organisiert, übernehmen wir die Kosten bis zu 500 Euro.
  • Unfall-Assistent
    Im Falle eines Kfz-Unfalls mit einem Personenschaden organisieren wir während der Zeit der Arbeitsunfähigkeit die häusliche Versorgung wie Menü-, Reinigungs- oder Einkaufsservice und übernehmen hierfür die Kosten. Ebenso wie für die Organisation und Installation einer Hausnotrufanlage.
    Und im Falle eines Falles übernehmen wir die finanzielle Überbrückung bis zum eventuell notwenigen Eintritt der Pflegeversicherung und auch die Organisation und Kosten der Grundpflege (Waschen, Duschen, Haarpflege etc.) aufgrund der zu erwartenden Pflegestufe.
Gastnutzer

Übrigens: Bis zu vier weitere Fahrer Ihres Autos können die Vorteile des Unfallmeldedienstes nutzen! Dazu einfach die Auto-Notruf App von RheinLand als sogenannter Gastnutzer aufs Handy laden (nach Freigabe durch den Hauptnutzer) und schon sind Ihr Partner oder Ihre Kinder als Fahrer ebenfalls sicher unterwegs.

Die Voraussetzungen für Auto-Notruf-Plus sind ganz einfach:

  • Abschluss eines Kfz-Versicherungsvertrages mit Auto-Notruf-Plus.
    Sie haben schon einen Kfz-Vertrag bei uns? Rufen Sie uns an - wir können Ihren Vertrag sofort auf Auto-Notruf-Plus umstellen.
  • Ein Smartphone mit iOS- (ab Version 8.0) oder Android-Betriebssystem (ab Version 2.3.4), Bluetooth sowie einen Mobilfunkvertrag mit mobiler Datenverbindung
  • Unsere Unfallmelde-App und natürlich den Unfallmeldestecker
  • Eine 12-Volt-Buchse bzw. einen Zigarettenanzünder in Ihrem Pkw
Handy-Check

Unsere Auto-Notruf App gibt es kostenfrei für viele Smartphones.

Testen Sie im Vorfeld, ob Ihr Handy für die Nutzung der App geeignet ist und rufen Sie über den Browser Ihres Handys diese Seite auf:

Der UMD-Check erkennt automatisch das Betriebssystem des Smartphones und zeigt Ihnen sofort an, ob Sie Auto-Notruf-Plus nutzen können.

Gut zu wissen

Der Unfallmeldedienst benötigt für den Betrieb ausreichenden Empfang eines deutschen Mobilfunknetzes.

Bei Einwahl der SIM-Karte in ein ausländisches Netz ist eine automatische Auslösung des Unfallmeldedienstes nicht mehr möglich.

Die manuelle Auslösung einer Notfallmeldung („Rettung anfordern“) ist im europäischen Ausland insofern möglich, dass der Benutzer beim Betätigen des Buttons über den Wahldialog gefragt wird, ob er die europaweite Notrufnummer 112 wählen möchte.

Nach einer Bestätigung wird er an die zuständige nationale Rettungsleitstelle weitergeleitet.

Wie der Unfallmeldedienst funktioniert:

Nach Abschluss von Auto-Notruf-Plus erhalten Sie von uns ein Begrüßungspaket mit dem Unfallmeldestecker, einer Kurzanleitung und einem Anschreiben mit Kontokennung und Aktivierungscode für die App. Schon können Sie den Unfallmeldedienst nutzen:

 

1. & 2. Positionieren Sie den UMD-Stecker in die 12-Volt-Buchse (Zigarettenanzünder) Ihres Pkw, laden Sie die RheinLand Auto-Notruf App auf Ihr Smartphone und melden Sie sich zum Unfallmeldedienst an.

 

3. Erkennen die Crash-Sensoren im Stecker einen Unfall, meldet er dies an das Smartphone, das über die Auto-Notruf App automatisch einen Alarm an die UMD-Notrufzentrale sendet.

 

4. Die App meldet unter anderem die Schwere des Unfalls, die aktuelle Position und die letzte Fahrtrichtung an die Notrufzentrale. Gleichzeitig wird eine Sprechverbindung zum Fahrer hergestellt und die weiteren Maßnahmen werden geklärt.

 

5. Kommt keine Sprechverbindung zustande bzw. antwortet der Fahrer nicht, informiert die Notrufzentrale automatisch die Rettungskräfte.

 

6. Über die Auto-Notruf App kann über den Button "Hilfe bei Unfall/Panne" ein Abschleppdienst angefordert werden.

 
So funktioniert der Unfallmeldedienst

 

Erklärvideo des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft GDV e.V.

 
UMD-Spot

 

Spot der GDV-Dienstleistungs-GmbH & Co.KG

Sie haben noch Fragen?

Kurzanleitung für die Aktivierung

des Unfallmeldesteckers

Weitere nützliche Dokumente und mehr Infos

zum Unfallmeldedienst finden Sie hier

Fragen und Antworten zum Unfallmeldedienst

finden Sie auch in den FAQs des GDV

UMD-App kostenfrei herunterladen:

 

> Android-App im Google PlayStore 

> iOS-App im iTunes Store

 

Sie haben noch Fragen zu unserer App?
Schreiben Sie uns